Impressum | Kontakt 

 

VoRWEg gehen - mit einem starken Partner

Hier stellen wir verschiedene Projekte vor, die wir mit unserem Partner und Energieversorger RWE im Laufe der Zeit umgesetzt haben.

2015: Sunsticks für Kindergärten der Verbandsgemeinde Rüdesheim

Auf kreative Art die Sonnenenergie kennenlernen

Der Sunstick: Das Spielzeug zur Solarenergie! Durch faszinierende optische Täuschungen und Effekte sowie spielerische Experimente lernen Kinder, wie Photovoltaik funktioniert. Davon überzeugten sich Bürgermeister Markus Lüttger und Ortsbürgermeister Jürgen Frank, Gutenberg, gemeinsam mit RWE-Kommunalbetreuer Friedrich Reinhardt, bei den Kindern im Kindergarten in Gutenberg.

RWE Deutschland stellte 17 Sunsticks im Gesamtwert von 1.200 Euro für die Kindergärten der Verbandsgemeinde Rüdesheim zur Verfügung. Bürgermeister Lüttger bedankte sich bei RWE-Kommunalbetreuer Reinhardt für das bereits seit vielen Jahren bestehende Engagement: „Für die gute und funktionierende Zusammenarbeit mit RWE sind wir sehr dankbar. Durch dieses Engagement können in unserer Verbandsgemeinde zahlreiche Aktionen gemeinsam umgesetzt werden.“

 

Schnelles Internet für Verbandsgemeinde Rüdesheim

  • RWE Deutschland und Telekom sorgen für Geschwindigkeiten bis zu 50 Megabit/S
  • Glasfaseranbindung in nahezu allen Ortsgemeinden
  • Verträge unter Dach und Fach

Die Verbandsgemeinde Rüdesheim beheimatet in 27 Ortsgemeinden circa 25.000 Menschen. In den bislang 20 nicht beziehungsweise unterversorgten Gemeinden mit rund 17.000 Einwohnern, sorgen RWE und Telekom mit finanzieller Beteiligung der Ortsgemeinden dafür, dass ein hochmodernes Breitbandnetz entsteht.

Mit den neuen Glasfaserleitungen verbindet RWE Deutschland über Umwandler die vorhandenen Telefonleitungen mit dem Glasfasernetz und ermöglicht so die hohen Übertragungsraten. Die Bauarbeiten, die im nächsten Jahr beginnen sollen, werden bis zum Frühjahr 2014 abgeschlossen sein.

Unterschriften in Rüdesheim

 

LED-Teststrecke der RWE in Gutenberg

Wo zuvor herkömmliche Straßenlampen installiert waren, strahlen jetzt moderne Leuchtdioden (LED). In den Musterstraßen „Am Birkenwald“ und in der „Kirchstraße“ in Gutenberg testen die Gemeinde und RWE Deutschland mit zwölf Leuchten unterschiedlicher Hersteller die neue, moderne LED-Technik unter realen Bedingungen. In Kooperation mit der Gemeinde Friedrich Reinhardt, Kommunalbetreuer der RWE Deutschland und Jürgen Frank, OrtsbürgermeisterGutenberg installierte der Netzbetreiber RWE die neue Leuchten mit LED-Technik.

Interessierte Bürger, aber auch die Bürgermeister der umliegenden Orts- und Verbandsgemeinden haben die Möglichkeit, die LED-Teststrecke in Gutenberg zu besichtigen. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich nicht nur im Design, sondern auch in Intensität, Verteilung und Farbe des Lichts. An jedem Mast befindet sich eine Hinweistafel mit den wichtigsten, technischen Informationen.

„Wir möchten mit dieser Pilotanlage Betriebserfahrungen sammeln, deshalb übernehmen wir auch gerne die Kosten für das Projekt. Die neuen Leuchten benötigen für mehr Licht weniger Strom. Analog dazu sinkt die CO2-Emission in gleichem Umfang“, sagt Friedrich Reinhardt, Kommunalbetreuer der RWE Deutschland.

 

RWE Aktiv vor Ort

Bereits einige Aktionen konnten in Gutenberg im Rahmen der RWE-Initiative "Aktiv vor Ort" umgesetzt werden.

Was ist „Aktiv vor Ort“?

RWE unterstützt das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter mit dem Projekt „Aktiv vor Ort“. Hierbei handelt es sich um Projekte, mit denen sich Mitarbeiter von RWE Deutschland in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Die Mitarbeiter reichen Ihren Projektvorschlag ein – RWE prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2.000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt.

 

Aktion 2014: Hilfe rund um den Kita-Anbau

Rund um die Kita und den Anbau wurden viele helfende Hände gesucht um den neuen Zaun zu stellen und den Sandkasten mit Verbundsteinen und einer neuen Sicherheitsumrandung anzulegen.

Freitag und Samstag wurde fleißig gearbeitet. Der Einladung des Ortsbürgermeisters, der wie üblich mit Hand anlegte, folgten viele Papas und Opas der kleinen Gespensterburgbewohner.

Der Sandkasten wurde mit Verbundsteinen ausgelegt. Das erleichtert den späteren Austausch des Sandes erheblich. Die Zaunanlage, die für den Bau des Anbaus teilweise entfernt werden musste, wurde in neuer Anordnung wieder montiert. Der Anbau ist jetzt verputzt und für den Winter vorbereitet.

RWE - Aktiv Vor Ort

Der Energieversorger RWE unterstützt mit seiner Aktion Aktiv vor Ort Projekte wie diese mit 2000.- €. Dieses Jahr teilt sich die Ortsgemeinde den Betrag mit dem TuS Gutenberg, der in einer ähnlichen Aktion die Fläche rund um das Vereinsheim neu pflasterte.

http://www.gutenberg-nahe.de/images/hilfenov.JPG

 

Aktion 2011 - Der Gutenburgweg

Entlang des neuen Rundwanderweges rund um die Gutenburg wurden 10 massive Holzbänke  zusammengeschraubt und montiert. Pate war Mitarbeiter Norbert Stief.

Der Gutenburgweg

 

Aktion 2010 - Der historische Dorfbrunnen

Rund um den alten historischen Dorfbrunnen vor dem Lebensmittelgeschäft Schwarz wurden die Hecken zurück geschnitten, Neue gepflanzt, Findlinge aufgestellt, eine neue Rasenfläche mit einem (Weihnachts)baum ausgestattet und eine Rundbank um den Baum aufgestellt. Die Pumpe wurde auch wieder in Betrieb genommen. Federführend waren Peter Brand und Jürgen Wagner. Das RWE gab 2000€ für Pflanzen und Baumaterial. Pate war auch hier Mitarbeiter Norbert Stief.

Der historische Dorfbrunnen

 

Aktion 2007 - Die Glasmüllcontainer

Nach längerem Regen konnte der Platz vor den Glascontainern nur noch mit Gummistiefeln betreten werden. Mit Hilfe des RWE und der Aktion "Aktiv vor Ort" konnte der Platz gepflastert werden und kann jetzt bei jedem Wetter genutzt werden. Pate  war Harald Konrath.

Glasmüllcontainer 2007